Berichte
      Interviews
      Termine
      Ergebnisse
      Stars
      Shopping
      Reisen
      Skigebiete
      Community
      Skiwetten
      Specials
      Teams
      Bilder
      Videos

      milka

      

      

      
      
    Suchen nach
    Durchsuchen
   

Klicken Sie hier!
News aus den Skigebieten


09.01.2003
13:32 Uhr
Pitztal
Pitztal
  
Pitztal
Pitztal

Kinderland am Pitztaler Gletscher
Kinderland

Talabfahrt am Pitztaler Gletscher
Talabfahrt

Pitztal
Pitztal

Pitztal
Pitztal


  
































Viel Schnee für wenig Flocken
von Pitztal

Pitztaler Schneepakete: Beute für Schnäppchenjäger

Mit zahlreichen Neuheiten in den Winter:
Thomas Neuner kennt seine Gäste: Die ganz Treuen ebenso wie die Neugierigen, die Insider und die Unsteten, die jedes Jahr ein anderes Skigebiet erkunden. Der 29-jährige Tiroler, beim Tourismusverband Pitztal zuständig für das sogenannte Incoming, findet für fast jeden das richtige Angebot. Denn das Tiroler Tal bietet den ganzen Winter über besondere Programm-Pakete, die vor allem Schnäppchenjägern reichlich Beute versprechen. Vom Herbst bis Anfang Juni gibt es nämlich Winterspaß-Pauschalen, die, so formulierte es ein begeisterter Gast flapsig, "viel Schnee für wenig Flocken" offerieren.

Schnee satt und genug:
Der Winter hat im Pitztal fast immer Konjunktur. Denn für die Schneesicherheit sorgt die Wintersportarena auf dem Gletscher am Talende. Aber auch das Skigebiet Hochzeiger, das mit einigen Neuheiten in diesen Winter startet, bietet zwischen 1450 und 2450 Metern Ski- und Snowboardspaß vom Feinsten.

Schnäppchenjäger aufgemerkt:
Dass die weißen Freuden im Pulverschnee auch preiswert zu haben sind, zeigt einerseits der Bambini-Freipass (Kinder unter zehn Jahren haben im Pitztal an allen Liftanlagen und Bergbahnen der drei Skigebiete in Begleitung eines Elternteils stets freie Fahrt), andererseits belegen dies die Pitztaler Top Ski-Wochen. Von Herbst bis Anfang Juni bilden die kompakten Pakete - stets mit sieben Tagen Unterkunft und sechs Tagen Skipass - auch für erfahrene Schnäppchenjäger interessante Beutestücke. Und das in allen Kategorien - von der gemütlichen Pension bis zum luxuriösen Vier-Sterne-Hotel mit Halbpension. So kann man bereits ab 256 Euro eine Skiwoche à la carte genießen.

Pulverschnee-Wochen ab 5. Januar:
Wer früh in die Saison einsteigen möchte, wählt eine der Wedelwochen, die bis kurz vor Weihnachten leere Pisten und volles Vergnügen versprechen. Nach den turbulenten Weihnachtstagen startet schon am 5. Januar die erste Pulverschneewoche - wahlweise am Hochzeiger oder auf dem Gletscher und im benachbarten Skigebiet Rifflsee. Später folgen die Genussski- und Schneekristallwochen. Den Abschluss bildet der Sonnenskilauf, dem auf dem Gletscher bis zum 10. Juni 2003 gefrönt werden kann.

Neue Sechser-Sesselbahn:
Das Skigebiet bei Jerzens in der Talmitte wartet mit vielen Qualitätsverbesserungen auf. So wurde eine Sechser-Sesselbahn mit Hauben neu gebaut. Diese "Panoramabahn" ebnete auch den Weg zur neuen, vier Kilometer langen Panoramaabfahrt. An der Mittelstation entstand ein neues Snowboardgelände, an der Talstation ein neuer Skischul-Kindergarten. Umgebaut und erweitert wurde das Zeigerrestaurant. Die Gletscherbahn verpasste sich nicht nur ein neues Outfit, sie investierte auch in neue Sicherheitseinrichtungen.

Breite Sportpalette:
Einen besonderen Ruf hat sich das Pitztal in den letzten Jahren gerade durch seine sportliche Vielseitigkeit erworben. Denn Ski- und Snowboard-Vergnügen sind viel - aber nicht alles. Das Tal hat mehr zu bieten: Die Palette reicht vom Bungeesprung bis zur Winterwanderung, von der Skitour bis zum Langlaufen, vom Gleitschirmfliegen bis zum Eisklettern. Und in dieser Disziplin ist das Tal bei Imst Weltklasse. Denn alljährlich machen hier die weltbesten Eiskletterer Station. Am 10. und 11. Januar 2003 findet in Mandarfen wieder der Eiskletter-Wetlcup statt. Austragungsort ist Big Ben, eine gewaltige künstliche Eiszinne, die ansonsten allen Hobbykletterern offen steht. Eigene Kurse zeigen Neueinsteigern den richtigen Umgang mit Eispickel und Steigeisen.

Camping im Schnee:
Wer das sportliche Pitztal in all seinen winterlichen Facetten erleben, dabei aber auf sein eigenes Heim nicht verzichten möchte, der findet jetzt eine neue Anlaufstelle. Denn pünktlich zum Start in die Wintersaison eröffnet der erste und einzige Campingplatz des Tales seine Pforten. Die 40 Stellplätze - alle mit Strom-, Wasser-, Kanal- und Gasanschluss - sind bestens geeignet für Wintercamper. Neue Sanitäranlagen, ein Eislaufplatz und ein Restaurant, dessen Fischspezialitäten besonders gerühmt werden, machen das neue Mountain Camp Pitztal in Jerzens zum idealen Treffpunkt für all jene, die ihre eigenen vier Wände mit auf Reisen nehmen.

Top-Angebote:
Die attraktivesten Packages Winter 2003. Bestens präparierte Pisten und herrlicher Schnee erwartet Sie in den Skigebieten Pitztaler Gletscher, Rifflsee, Hochzeiger). Mit unseren Hotels stillen wir Ihren Schneehunger. Die Buchung bitte 1 Woche vorher vornehmen - nachher auf Anfrage. Vielen Dank! Angebote nach Verfügbarkeit der Unterkünfte. Alle Infos dazu siehe Link zu Pitztal - Winter: Pauschalangebote!

Auskunft:
Tourismusverband Pitztal, A-6473 Pitztal, Telefon 0043-5414-86999, Fax -8699988, e-mail [email protected] com, Internet www.pitztal.com


Verwandte Links:


» Pitztal


Druckversion dieses Artikels anzeigen
Diesen Artikel an einen Freund mailen


nach oben | Banner | Impressum | Newsletter abbonnieren
© 2001 XnX GmbH | Copyright | Rechtliche Hinweise
| Ski2b.com als Startseite (IE) | Ski2b.com als Link hinzufügen
  Listinus Toplisten  Ski2b.com Newsticker
  Partner
  Partner
 
 
  Gewinnspiel
 
 
  Service
Herminator nominiert
Die Nominierung für die WM-Abfahrt ist ...
... einfach geil
... absolut unfair
... ÖSV-Filz
... gerechtfertigt
 
 
  Links
  Head
  Milka
  Dolomiti SuperSki
 
 
  Bilder
  Best of Snowthrill Alaska
  Sports Gaudi 2002
  Topstars-Posing
 
 
  Videos
  St. Moritz Impressionen
  Hilde vs. Steff
  DSV Interview